ACHTEN SIE BEI DER ARBEIT AUF IHRE AUGEN

ARBEITEN SIE AM BILDSCHIRM?

Dann ist es besonders wichtig, dass Sie sich bewusst sind, wie Bildschirmarbeit Ihre Augen beeinflusst und was Sie tun können, um eventuellen Beschwerden vorzubeugen. Heutzutage arbeiten viele von uns mehrere Stunden am Tag an einem Computerbildschirm, was für die Augen anstrengend sein kann. Müdigkeit, brennende Augen, Kopfschmerzen und Nackenbeschwerden sind Gesundheitsprobleme, die man nach vielen Stunden am Bildschirm spüren kann. Insbesondere dann, wenn man keine an Bildschirmarbeit angepasste Brille besitzt. Nutzen Sie unsere Tipps und erfahren Sie mehr darüber, was Sie tun können, um müde Augen bei der Arbeit zu vermeiden.

SIE HABEN EIN RECHT AUF EINE BILDSCHIRMBRILLE/ARBEITSPLATZBRILLE

Der Arbeitgeber ist nach der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV) verpflichtet, einen Sehtest sowie bei Bedarf eine Brille für Arbeitnehmer anzubieten, die am Bildschirm arbeiten. Der Arbeitgeber trägt die Kosten für den Sehtest. Sollte der Sehtest ergeben, dass Sie eine Brille benötigen, ist der Arbeitgeber ebenfalls verpflichtet, diese auch zu bezahlen. Der Arbeitgeber soll die gesamten Kosten der Gläser tragen, kann aber eine Höchstgrenze für die Kosten der Fassung setzen.

VERSCHIEDENE ARTEN VON ARBEITSPLATZBRILLEN

Wir finden viele Namen für das, was wir lieben. Bildschirmbrille, Computerbrille, Arbeitsplatzbrille. Was gemeint ist, ist eine Brille, die Sie benötigen, um Ihre Arbeit ausführen zu können und die an Ihre Arbeitsbedingungen angepasst ist. Bildschirmbrillen unterscheiden sich durch eine andere Stärke und einen anderen Schliff zu einer Brille, die man im alltäglichen Einsatz trägt. Wenn Sie zum Beispiel am Computer arbeiten, ist die Sehstärke der Brille an den Abstand zum Bildschirm angepasst.

Je nach Ihrer Sehschwäche und Ihren Bedürfnissen bieten wir verschiedene Arten von Bildschirm- und Arbeitsplatzbrillen an. Zum einen Bildschirmbrillen mit speziellen Einstärkengläsern, bei denen das gesamte Glas auf dieselbe Stärke geschliffen wird. Zum anderen Bildschirmbrillen mit Gleitsichtgläsern, die an das Arbeiten und Lesen in verschiedenen Umgebungen angepasst sind. Es gibt viele verschiedene Lösungen, die von Ihrem Arbeitsplatz und Ihren Bedürfnissen abhängen. Ihr Optiker hilft Ihnen gerne bei der Auswahl des richtigen Brillenglases, das für Sie am geeignetsten ist. Erfahren Sie mehr über verschiedene Bildschirmbrillen. Vermeiden Sie müde und irritierte Augen, indem Sie Ihre Brille mit SmartProtect ergänzen. Das ist eine Oberflächenbehandlung, die das blaue Licht von Bildschirmen reduziert, das Ihren Augen schaden kann. SmartProtect erhöht den Kontrast, Komfort und Fokus und mindert gleichzeitig die Müdigkeit Ihrer Augen. Erfahren Sie mehr über SmartProtect. 

 

BILDSCHIRMBRILLEN FÜR UNTERSCHIEDLICHE ZWECKE

Beim Golfspielen wählt man abhängig vom Ziel des Schlages unterschiedliche Schläger aus und beim Skifahren wachst man je nach Untergrund die Skier unterschiedlich. Auf die gleiche Art und Weise werden Ihre Augen während eines Tages unterschiedlichen Bedingungen ausgesetzt. Je nach Sehschwäche sowie Anforderungen und Voraussetzungen werden am Arbeitsplatz unterschiedliche Brillen oder Spezialschliffe benötigt.

NAH- UND RAUMGLEITSICHTGLÄSER

Ab einem Alter von 40 Jahren brauchen die meisten Menschen eine Lesebrille, um im Nahbereich scharf sehen zu können. Diese werden in einer Stärke geschliffen, die an den Abstand angepasst ist, mit dem Sie normalerweise lesen. Woran die meisten nicht denken ist, dass Sie eine Zeitung im Vergleich zu etwas auf einem Computerbildschirm in einem anderen Abstand lesen. Viele müssen auch schnell den Fokus zwischen Leseabstand und längerem Abstand ändern können, zum Beispiel zwischen dem Bildschirm und Kollegen auf der anderen Seite des Tisches.

In diesem Fall, in dem Lesebrillen nicht ausreichen und normale Gleitsichtgläser das Sichtfeld begrenzen, sind Nah- und Raumgleitsichtgläser die beste Wahl. Zusammen mit Ihrem Optiker besprechen Sie, welchen Bedarf Sie haben und ermitteln, welche Gläser für Sie am passendsten sind.

SmartReader – für 40–100cm Abstand
SmartReader ist unser Nahgleitsichtglas, das sich für alle eignet, die in einem Abstand mit geringer Entfernung (ca. 40cm bis zu 1m) sehen und den Fokus wechseln möchten. Zum Beispiel zwischen Computerbildschirm und Schreibtisch. Sie sind eine luxuriösere Form von Lesebrille, die Ihnen ein größeres und bequemeres Blickfeld bietet.

SmartOffice – für 40–200cm Abstand
SmartOffice ist ein Nahgleitsichtglas, das ein etwas größeres Blickfeld (40cm bis zu 2m) aufweist. Ein Glas, das für alle geeignet ist, die den Fokus zwischen dem Computer und ein Stück über den Bildschirm hinaus ändern müssen, zum Beispiel um die Kollegen auf der anderen Seite des Tisches zu sehen.

SmartRoom – für 40–400cm
SmartRoom ist unser Raumgleitsichtglas, das Ihnen die Möglichkeit bietet, den Fokus im ganzen Raum zu ändern. Es bietet ein Blickfeld von 40cm bis zu 4m und eignet sich für alle, die im ganzen Raum deutlich sehen müssen und für kürzere Augenblicke zu Bildschirmarbeit wechseln.

WER BRAUCHT NAH- ODER RAUMGLEITSICHTBRILLEN?

Nah- und Raumgleitsichtbrillen sind eine perfekte Ergänzung für alle, die eine Gleitsichtbrille oder Lesebrille benutzen und sich mehr Freiheit, eine höhere Flexibilität und ein bequemeres Sehen wünschen. Sie eignet sich ausgezeichnet für diejenigen, die bei der Arbeit für nahe und mittlere Distanzen eine Sehschwäche ausgleichen müssen, zum Beispiel Büroangestellte, Maler, Köche oder Kassierer, die den Fokus zwischen Kasse und Kunden wechseln. Aber sie ist auch zu Hause bei allen möglichen Hausarbeiten perfekt. Zum Beispiel, wenn Sie beim Kochen Ihre Blickrichtung zwischen Kochbuch und Pfanne wechseln oder wenn Sie den Blick abwechselnd auf Mobiltelefon und Fernsehgerät richten.

 

BRAUCHEN SIE EINE COMPUTERBRILLE? TIPPS FÜR ALLE, DIE AM BILDSCHIRM ARBEITEN TIPPS FÜR ALLE, DIE AM BILDSCHIRM ARBEITEN

Woran muss man denken, wenn man viel am Bildschirm arbeitet, und wie kann man Beschwerden vermeiden? Nutzen Sie unsere Tipps, um die Risiken zu minimieren.

Regelmäßige Sehtests – und eventuell eine Bildschirmarbeitsplatzbrille

Das Sehvermögen verändert sich mit der Zeit. Die einfachste Art und Weise, sich um sein Sehvermögen und seine Augen zu kümmern, ist es, regelmäßig Sehtests machen zu lassen. Das Sehvermögen kann sich verändern, ohne dass man es selbst merkt und viele leiden unnötig unter Beschwerden wie Kopfschmerzen und brennenden Augen. Ein Sehtest kann zeigen, dass Sie möglicherweise eine Bildschirmarbeitsplatzbrille benötigen, die speziell auf Ihre Arbeitsbedingungen angepasst ist.

Legen Sie Bildschirmpausen ein

Denken Sie daran, regelmäßig Pausen einzulegen und die Augen vom Bildschirm ausruhen zu lassen. Schauen Sie auf etwas, das entfernt ist, zum Beispiel aus dem Fenster. Das sorgt dafür, dass Ihre Augenlinsen sich entspannen und ausruhen. Merken Sie sich, dass es besser ist, öfter kurze Pausen einzulegen als gelegentlich lange.

Überprüfen Sie die visuelle Ergonomie an Ihrem Arbeitsplatz

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Bildschirm nicht blendet oder Reflexe abgibt (zum Beispiel vom Fenster oder der Beleuchtung) und verwenden Sie Gardinen oder Jalousien, die Sie zuziehen können, falls Sie in der Nähe eines Fensters sitzen. Der Abstand zwischen dem Bildschirm und Ihren Augen sollte 50–80 cm betragen. Des Weiteren sollte der obere Teil des Bildschirms ein wenig unterhalb der Augenhöhe platziert sein, so dass der Sehkomfort so hoch wie möglich ist.